Feuerschutz

Bedeutung der Sicherheitsstufen und Zertifizierenden.

Papier beginnt bei etwa 170 °C zu brennen und manche Datenträger verlieren ihr Gedächtnis bereits bei 55 °C. Es ist also sehr wichtig, bei einem Tresor auf die Feuerschutzeigenschaften zu achten. Es gibt genau definierte Sicherheitsstufen und mehrere unabhängige Test- und Zertifizierungsstellen. Die Zertifizierungsplaketten befinden sich auf der Innenseite der Tresortüre.

Produkte

Bild Beschreibung
thumb Sicherheitsstufen nach EN 1047-1 (SicherheitsstufennachEN1047-1)
Die Sicherheitsstufen geben an, wie lange Papier oder Datenträger in einem Tresor bei einem Brand sicher sind. Bei Papier (P) darf die Temperatur im Inneren 170 °C nicht übersteigen, bei Disketten und anderen Datenträgern (DIS) liegt die maximale Temperaturerhöhung im Inneren bei 50 °C. S60P und S120P bedeuten: 60 bzw. 120 Minuten sicherer Schutz für Papierdokumente. S60DIS und S120DIS bedeuten: 60 bzw. 120 Minuten sicherer Schutz für Disketten und andere Datenträger.
thumb Leichter Feuerschutz nach EN 15659 (LeichterFeuerschutznachEN15659)
„Leichte Brandschutzschränke“ (Light Fire Safes, LFS) entsprechen der Europäischen Norm EN 15659; in ihnen sind Papierdokumente (P) eine definierte Zeit lang sicher gegen Feuer geschützt. Im leichten Feuerschutz sind dies 30 Minuten (LFS30P) oder 60 Minuten (LFS60P).S60P und S120P bedeuten: 60 bzw. 120 Minuten sicherer Schutz für Papierdokumente. S60DIS und S120DIS bedeuten: 60 bzw. 120 Minuten sicherer Schutz für Disketten und andere Datenträger.
thumb Braunschweig Feuerschutztest (BraunschweigFeuerschutztest)
Der weltweit härteste und umfassendste Feuertest für Tresore bei 1090 °C, mit anschließender Sturzprüfung aus 9,15 Metern Höhe. Die maximale Temperaturerhöhung nach 60 oder 120 Minuten darf bei der Prüfung auf Papier (P) im Inneren nicht mehr als 170 °C betragen und bei Datenträgern (DIS) nicht mehr als 50 °C.60 bzw. 120 Minuten sicherer Schutz für Papierdokumente. S60DIS und S120DIS bedeuten: 60 bzw. 120 Minuten sicherer Schutz für Disketten und andere Datenträger.
thumb Verschiedene Zertifizierungsstellen (VerschiedeneZertifizierungsstell)
Rieffel lässt seine Tresore von verschiedenen namhaften Instituten zertifizieren: VdS, European Certification Body (ECB·S), Technische Universität Braunschweig („Braunschweig - Feuertest“), SP Technical Research Institute of Sweden (NT Fire)Die maximale Temperaturerhöhung nach 60 oder 120 Minuten darf bei der Prüfung auf Papier (P) im Inneren nicht mehr als 170 °C betragen und bei Datenträgern (DIS) nicht mehr als 50 °C.60 bzw. 120 Minuten sicherer Schutz für Papierdokumente. S60DIS und S120DIS bedeuten: 60 bzw. 120 Minuten sicherer Schutz für Disketten und andere Datenträger.
thumb Feuerschutz nach DIN 4102 (FeuerschutznachDIN4102)
Hier handelt es sich um Tresore, bei denen der Einbruchschutz im Vordergrund steht. Aufgrund der Bauweise der Tresore ist damit jedoch immer auch ein Schutz des Inhalts gegen Feuer verbunden. Die Tresore enthalten keinerlei entflammbare Bauteile.